Blog

  • Von Osterhasen und Ausgleichsflächen
    Von Osterhasen und Ausgleichsflächen Hasen sind fast so beliebt wie Bienen. Jeder findet sie knuffig und süß. Jedes Jahr zu Ostern bekommen die Hasen für einige Zeit sehr viel Aufmerksamkeit; es wird darüber geschrieben, wie es ihnen geht, wie sich ihre Bestände entwickeln und es wird wiederholt, was lange bekannt ist: wie fast alle Tiere der offenen Feldflur, ist der Feldhase stark bedroht. In intensiv genutzter Agrarlandschaft fehlt es an Nahrung und an Rückzugsmöglichkeiten. Wir…
  • Die Rückkehr des Großen Brachvogels oder Flächenverbrauch für Anfänger
    Die Rückkehr des Großen Brachvogels oder Flächenverbrauch für Anfänger Positionen zum Flächenverbrauch In der Gemeinderatssitzung am 10. März ging es um die Teilfortschreibung des Bayerischen Landesentwicklungsprogrammes (LEP). Die Diskussion drehte sich mal wieder um Flächenverbrauch und Zersiedelung. Der vorliegende Entwurf des LEP zielt in die Richtung, für die Kommunen beides zu erschweren – bei weitem nicht unmöglich zu machen – und Maßnahmen zur Minimierung zu ergreifen. Beschlossen wurde dann eine Stellungnahme zu dem Entwurf, die…
  • Positionen zur Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogrammes 2022
    In der Gemeinderatssitzung am 10. März wurde eine Stellungnahme zum LEP diskutiert, der wir nicht zugestimmt haben. Es ging um Flächenverbrauch, Zersiedelung, Innen vor Außen
  • Volle Solidarität mit der Ukraine 
    Nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine gilt unsere ganze Solidarität den Menschen vor Ort. Hier kannst Du nachlesen, was Du jetzt tun kannst, um zu helfen. Die Eskalation in der Ukraine hat sich schon länger angedeutet, jetzt ist sie tatsächlich da: Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Militäreinsatz in der Ukraine genehmigt. Damit hat er den Krieg zurück nach Europa gebracht. Putin hat mit den elementarsten Regeln der internationalen Ordnung gebrochen. Hunderttausende Menschen…
  • Zum Tag des Artenschutzes
    Die Artenvielfalt ist auch bei uns gefährdet. Aktuell geht man von 1 Mio Arten aus, die in den nächsten Jahren verschwinden werden. Lebensraumverlust steht ganz oben auf der Liste der Gefährdungsfaktoren.